Events im Rückblick

Einen ersten Einblick in unsere Aktivitäten und Events bekommst du in folgendem Rückblick und mit unserer Zeitschrift "Profil 2019". Interessiert? Dann findest du im Kalender unsere kommenden Events. Bleib auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Falls du dich bei einer Veranstaltung aktiv einbringen möchtest, freuen wir uns auf deine Nachricht.

Freundeskreistreffen und Sommerfest in Friedrichshafen

08.09.2020 – Das Freundeskreistreffen und Sommerfest ist definitiv eines der Highlights im Jahr der Wirtschaftsjunioren Bodensee-Oberschwaben. Der Sektempfang auf der Terrasse des Restaurants des Württembergischen Yacht-Club mit Seeblick und Sonnenschein war ein exzellenter Auftakt für diesen gelungenen Abend. Gefolgt von einem lockeren Kennenlernen und Wiedersehen beim Sektempfang gab es ein leckeres 3-Gänge-Menü bei angeregten Gesprächen.

Das Freundeskreistreffen erfreut sich bei alten und neuen Mitgliedern gleichermaßen großer Beliebtheit. Der Austausch über mehrere Jahrzehnte an Aktivitäten und Erfahrungen der Wirtschaftsjunioren ist eine unglaubliche Bereicherung für alle Teilnehmer. Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unser Mitglied Anna Rieger für die Organisation dieses tollen Abends und an alle die dabei waren!

Neumitglied Judith Rommel

Judith Rommen und Philipp Gotterbarm

03.09.2020 - Im Rahmen einer Vorstandssitzung haben wir Judith Rommel am 3. September 2020 zum Mitglied der Wirtschaftsjunioren Bodensee-Oberschwaben gemacht. Judith hat schon seit einiger Zeit als Interessentin regelmäßig an unseren Veranstaltungen teilgenommen und mit ihrem großen Wissen einiges dazu beigetragen.

Im Rahmen ihres Lieblingsthemas: Neurodiversität plant sie gerade Veranstaltungen für alle Wirtschaftsjunioren.

Willkommen Judith! Schön, dass du bei uns bist!

Mittagstisch in Friedrichshafen

27.08.2020 - Mittagstisch im Restaurant im Zeppelin Museum in Friedrichshafen.

In einer gar nicht kleinen Runde haben wir uns Ende August zu einem gemeinsamen Business-Lunch getroffen. Die anstehenden Salemer-Gespräche und das bevorstehende Freundeskreistreffen und Sommerfest waren wichtige Themen. Dazu leckeres Essen und viel Lachen! Schön, dass ihr der Einladung so zahlreich gefolgt seid. Drei ehemalige und ein aktiver Kreissprecher auf einem Haufen! Da gibt es immer viele spannende Geschichten.

Die Schwabenkonferenz von WJ BOS + WJ Augsburg

09.08.2020 - Was auf dem Kreissprechertreffen der Wirtschaftsjunioren Deutschland in Berlin, Anfang Januar noch als Idee angedacht war, wurde in die Realität umgesetzt. Unser Kreissprecher Philipp Gotterbarm und Augsburgs Kreissprecher Enrico Pantaleoni wollen ihre schon seit längerem bestehende Freundschaft vertiefen und den Austausch zwischen den Kreisen als ein nationales „Mini-Twinning“ auf ein festes Fundament stellen.

Die erste Schwabenkonferenz, mit den Gründungskreisen Augsburg und Bodensee-Oberschwaben trafen sich vom 8. bis zum 9. August am Bodensee. Im Zeppelin Restaurant in Friedrichshafen wurde zu Beginn eine Vorstellungsrunde durchgeführt und ein kleiner Snack eingenommen. Schon da haben sich viele Junioren von vergangenen Konferenzen wieder erkannt. Mit dem Schiff ging es dann zur zweiten Station nach Hagnau. Im Winzerverein Hagnau gab es dann viele Informationen zur Weinherstellung, der Arbeit im Weinberg und dem dort betriebenen umweltschonenden Weinbau. Und nebenher eine kleine Weinprobe.

Mit Snackpaketen ausgestattet ging es weiter zu unseren Freunden der WJ Konstanz Hegau direkt nach Konstanz. Mit Marc Schlossareck durften wir eine intensive Stadtführung von der Zeit des Konzils bis in die Neuzeit erleben. Die Wenigsten wussten, dass der Ursprung Preußens in Konstanz gelegt wurde.

Nach dieser informativen Kulturveranstaltung luden uns die Freunde aus Konstanz noch zu einem kleinen Apero auf die Historische Fähre Konstanz ex. Meersburg ein, bevor wir mit dem Katamaran schlussendlich wieder nach Friedrichshafen aufbrachen. Den Abend ließen wir im Felders K42 in Friedrichshafen gemütlich ausklingen. Am Sonntagmorgen trafen wir uns wieder zu einem gemütlichen Brunch im Rathauskaffee und verabschiedeten unsere Gäste aus Augsburg um 13:00 Uhr mit einem lachenden und einem weinendem Auge. Wir freuen uns schon sehr auf den Gegenbesuch zur zweiten Schwabenkonferenz in 2021, dann in Augsburg.

Remote-Kaffee - Digitales Networking in Zeiten von Social Distancing

22.07.2020 - Im Zuge der Corona-bedingten Veranstaltungsausfälle wurde das Remote-Kaffee von Philipp im März ins Leben gerufen. Es findet wöchentlich immer mittwochmorgens statt. Über 150 Wirtschaftsjunioren aus ganz Deutschland und vereinzelt aus Nachbarstaaten haben bisher teilgenommen um sich über die unternehmerische Lage und Entwicklung, sich gegenseitig zu motivieren und über aktuelle Geschäftschancen zu informieren. Man trifft sich zum morgendlichen Kaffee oder Tee digital und der Arbeitstag startet mit einem lockeren Business-Austausch. Festes Element des Remote-Kaffee ist, dass jeder Teilnehmer eingangs seine aktuelle Geschäftssituation und Befinden einschätzt. Danach führt Philipp durch das Kaffee mit immer neuen Themenbereichen.
Harald Pfab (Senator) präsentiert als Co-Moderator seine drei Highlights der Woche, News aus Politik, Gesellschaft und Zeitgeschehen. Sei dabei und vernetzte dich mit WJ aus ganz Deutschland, immer mittwochs 7:30 – 8:30 Uhr. Link zum Veranstaltungskalender

WJ BOS stellt sich vor! Business-Plattform zum Kennenlernen

16.07.2020 - „WJ BOS stellt sich vor“ hat aus der Corona-Not eine Tugend gemacht und die Stärke der Wirtschaftsjunioren – die Kommunikation – auf die digitale Ebene verlagert. Das Projekt ermöglicht interessierten (Jung)Unternehmern und solchen die es werden wollen die Wirtschaftsjunioren Bodensee-Oberschwaben (WJ BOS) kennenzulernen. Was für Unternehmen stecken in WJ BOS und wie ticken die? Wie können wir auch in der aktuell schwierigen Geschäftslage für einige Mitgliedsunternehmen Positives bewirken und neben Netzwerken im Idealfall konkrete Geschäftskontakte herstellen?

Eine geballte Ladung motivierter Mitglieder stellt sich in diesem Projekt vor um ihr Geschäft voranzutreiben und beispielhaft andere junge Unternehmerinnen und Unternehmer zu motivieren. Ebenso konnten schon Junioren aus anderen Kreisverbänden sich und ihre Dienstleistung vorstellen.

Bisher haben über 120 Wirtschaftsjunioren an dieser Veranstaltungsreihe teilgenommen und die Rückmeldungen waren durchgehend positiv. Der gesamte Vorstand, allen voran Martin Herrmann, haben dieses Projekt mit großem Einsatz vorangetragen und konnten das Netzwerk um einige Interessenten erweitern und Teilnehmer für die Wirtschaftsjunioren begeistern.

Das Projekt wird nach einer Sommerpause im 4-Wochen-Rhythmus weitergeführt. Möchtest du dich und dein Unternehmen nach der Sommerpause vorstellen? Dann melde dich bei Martin per E-Mail an martin.herrmann@wj-bodensee.de.

Currywurst-Challenge! Bodensee-Oberschwaben hat die Schönste!

11.07.2020 - Die WJ BaWü haben zur Currywurst-Challenge geladen. Wer grillt die beste Wurst und dekoriert den schönsten Teller Süddeutschlands. Teilnehmer aus dem ganzen WJBW Bereich haben es sich nehmen lassen zu grillen was das Zeug hält. Dank kompetenter Unterstützung der Bodenseeweinprinzessin Lea Saible konnten alle Teilnehmer zwei feine Weine vom Winzerverein Hagnau genießen. Ganz am Ende wurde via MURAL online abgestimmt und die schönste Currywurst gewählt. Die Wurst um Martin Herrmann und Philipp Gotterbarm wurde zur Gewinnerin erkoren.

Currywurst-Challenge die Gewinner-WurstSieger  Bodenseeweinprinzessin Lea Saible   Currywurst-Challenge Gewinner-Team

Infos aus dem Landesvorstand

17.06.2020 - Auch der Landesvorstand arbeitet digital weiter. Die Wirtschaftsjunioren leben von der Basis herauf. Aus den Kreisen kommen die Impulse. Unsere Landesvorsitzende Beate Bruckner hat durch eine schnelle Reaktion ein neues Format für die Kreissprecher ihres Verbandes geschaffen. Alle 4 – 6 Wochen gibt es digitale Kreissprechergespräche. Dieser Austausch ist enorm wichtig, da genau in diesem Format, Sorgen, Nöte, Ideen und Projekte angesprochen werden. Es haben sich verschiedene Schwerpunkte in der „Krisenarbeit“ gebildet. Durch den Input der 21 Kreissprecher konnten damit schon viele Probleme gelöst und neue Projekte zum Laufen gebracht werden.

„Bewerbung in der Praxis“ goes digital

10.06.2020 - Bereits zum 14. Mal fand dieses Jahr das von den Wirtschaftsjunioren Bodensee-Oberschwaben organisierte Projekt „Bewerbung in der Praxis“ (BIP) statt. Erneut war die Durchführung sehr erfolgreich und konnte vielen Schülern eine wertvolle Hilfestellung für ihren Berufseinstieg ermöglichen.

Das Projekt ermöglicht Schülern der 10. Klasse, sich auf den Ernstfall einer beruflichen Bewerbung vorzubereiten: indem ein komplettes Bewerbungsverfahren simuliert und die richtige Herangehensweise besprochen und trainiert wird. Die Schüler sollen von der schriftlichen Bewerbung, über die Terminvereinbarung bis hin zum Vorstellungsgespräch selbst alle Stationen einmal durchlaufen. Dabei ist es den Organisatoren besonders wichtig, dass die Abläufe möglichst nah an realen Bedingungen orientiert sind, um die Schüler bestmöglich für den Ernstfall vorzubereiten.

Insgesamt 50 Schüler von zwei regionalen Schulen nahmen an dem Angebot teil und schickten ihre Bewerbungsunterlagen ein. Neun Wirtschaftsjunioren kümmerten sich anschließend um die Sichtung der Bewerbungsunterlagen und luden zu fiktiven Vorstellungsgesprächen ein. In der Praxis mussten sich die Schüler dann den anspruchsvollen Fragen eines möglichen Arbeitgebers stellen, spontan auf Situationen reagieren und sich von ihrer besten Seite präsentieren. Im Anschluss wurde mit jedem Schüler eine persönliche Feedback-Session geführt, in dem das Gespräch noch einmal reflektiert wurde und den Schülern Tipps & Ratschläge zur Optimierung gegeben wurde.

Die Resonanz auf das Training war durchweg positiv, vielen Schülern konnten wir nach eigenen Angaben wertvolle Eindrücke in die Praxis vermitteln, von denen sie sehr profitieren konnten. Das bestärkt uns als Wirtschaftsjunioren darin, das Projekt auch in der Zukunft mit großem Engagement weiterzuführen und sogar auszubauen.

Dieses Jahr fand die 2. Runde des Projekts zum ersten Mal – bedingt durch die Corona-Situation – rein digital statt. Trotz anfänglicher Skepsis, haben wir festgestellt, dass der Ablauf auf diesem Weg genauso erfolgreich durchgeführt werden konnte wie zuvor! Wir werden die digitale Version des BIPs daher für die Zukunft beibehalten und optimieren. Wir sind gespannt, wie viele Teilnehmer wir beim nächsten Mal begrüßen dürfen und freuen uns schon jetzt auf den Start der nächsten BIP Runde!

Pressebericht in der Schwäbische Zeitung vom 13.07.2020

Trotzdem gut drauf! Die Kraft der Konstruktivität

27.02.2020 - Unser WJ-Freund Christian von der Heydt hat uns am 27. Februar 2020 zu sich ins Wirtschaftsmuseum Ravensburg eingeladen. 24 Wirtschaftsjunioren haben die Gelegenheit ergriffen, dort von einem weiteren WJ-Freund Thomas Grenz über die Kraft der Konstruktivität in einzelnen Menschen, Teams und Organisationen zu erfahren. Angesichts der globalen Vernetzung in unserem Informationszeitalter hören wir täglich von den Problemen: Klimakatastrophen, Kriege, Armut, Hunger, Krankheit, Überbevölkerung und Ressourcenknappheit. Je mehr wir mitbekommen, welche Herausforderungen es gibt, umso mehr besteht die Gefahr, sich überfordert zu fühlen. Die Probleme scheinen unlösbar und zu viele zu sein. Das Gefühl der Selbstwirksamkeit sinkt und Sinnlosigkeit macht sich breit: "Das bringt doch sowieso alles nichts ..."
Nicht nur das Weltgeschehen kann zu Resignation führen. Auch die Arbeitssituation oder die Lebenssituation allgemein. Wir spüren, dass es Herausforderungen gibt, die es zu lösen gilt, wissen aber oft nicht, wie wir vorgehen können und ob es überhaupt etwas bringt. Thomas hat uns ein paar Möglichkeiten aufgezeigt mit Herausforderungen konstruktiv und positiv umzugehen. Sein Appell: Es ist Zeit, für mehr Konstruktivität!

Kick-Off: Unser Jahr 2020 "Vielfalt möglich machen"

29.01.2020 - Wir haben das Jahr 2020 unter das Motto "Vielfalt möglich machen" gestellt. Was bedeutet den Vielfalt? Nach verschiedenen Brainstormings, Popcornings und Gesprächen hatten wir eine unglaubliche Vielzahl an Möglichkeiten zur Umsetzung in Projekte. Diese Vielzahl war ebenso vielfältig und genauso ist auch unser Motto in diesem Jahr.

Wir als Vorstandschaft sehen uns als die "MÖGLICHMACHER" eurer Projekte. Wir wollen Vielfalt möglich machen.

Und genau dies ist unser Appell an euch alle: Kommt auf uns zu, erzählt von eurer Idee, plant sie und setzt sie um. Wir sorgen für das Drumherum, sei es die Organisation von Räumen, Speakern oder finanziellen Mitteln! Wir wollen dass Eure Ideen Wirklichkeit werden! Ein tolles Beispiel ist dabei die Veranstaltung zur New-Work Week am 13. November 2019. Unser Mitglied Andreas Reck, hat sich die Sache in den Kopf gesetzt, mit Unterstützung geplant und zu einem grandiosen Erfolg geführt!

Beim Kick-off am 29. Januar 2020 war es so weit eure Ideen zu sammeln und möglich zu machen. Daraus entstanden ist die Termin- und Eventplanung für 2020. Der Abend mit euch war klasse, wir konnten alle Termine mit Inhalten füllen und so gemeinsam unser "Juniorenjahr" vollpacken! An dieser Stelle also ein herzliches Dankeschön an die 22 Teilnehmer und an alle Wirtschaftsjunioren, Freundeskreismitglieder und Interessenten, die mit Ideen auf uns zugekommen sind.

Newcomer-Meeting mit Urkundenübergabe an zwei neue Mitglieder

17.01.2020 - Wer sind WJ BOS? Was machen wir? Wofür engagieren wir uns? Die 15 Teilnehmer des Newcomer Meetings am 17. Januar 2020 in der IHK in Weingarten waren Mitgliedern und Interessenten. Das war für die Präsentation der WJ-Tätigkeit und das anschließende Networking bei Brötchen und Bier eine Bereicherung für die Interessenten. Mit Anna Rieger und Verena Hüni wurden zwei engagierte Interessentinnen im Kreis der WJ offiziell als Mitglieder begrüßt. Anna hat ihr Engagement erneut bewiesen mit ihrem Impulsvortrag "Komplexe Geschäftsprozesse erfolgreich digitalisieren" in dem sie uns ein Praxisbeispiel einer erfolgreichen Projektdurchführung ihrer Software-Engineeringfirma gezeigt hat.

Neujahrsgespräch in der IHK

09.01.2020 - Am 9. Januar 2020 trafen sich der neue Kreissprecher, Philipp Gotterbarm und die Geschäftsführerin der Wirtschaftsjunioren Bodensee-Oberschwaben, Susanne Lohmüller mit dem Hauptgeschäftsführer der IHK Bodensee-Oberschwaben, Prof. Dr. Peter Jany zum Neujahrsgespräch.

Jährlich zum Jahresbeginn, traditionell nach der Vorstandswahl der WJ Bodensee-Oberschwaben, findet ein Treffen mit dem Hauptgeschäftsführer der IHK Bodensee-Oberschwaben statt. Das Treffen dient dem besseren gegenseitigen Kennenlernen. Der Vorstand stellt das Jahresmotto "Vielfalt möglich machen" vor und berichtet über die geplanten Veranstaltung des kommenden Jahres. Es wurde viel diskutiert, vorgestellt und abgestimmt. Der Grundstein für ein erfolgreiches Juniorenjahr 2020 wurde gelegt. Vielen Dank an die IHK Bodensee-Oberschwaben für die langjährige und gute Unterstützung!

Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier

10.12.2019 - Bei der Jahreshauptversammlung mit anschließender Weihnachtsfeier trafen sich rund 50 Wirtschaftsjunioren am 10. Dezember 2020 im Wirtshaus Mohren in Ravensburg.

Der Nachmittag startete mit einem netten Get-together bei Kaffee und Kuchen. Der 1. Vorsitzende, Frank Burkert, eröffnete die Jahreshauptversammlung und begrüßte die Mitglieder. Es war ein geschäftiges Jahr mit vielen abwechslungsreichen Events und einer außerordentlich guten Beteiligung der WJ an Veranstaltungen über den Kreis hinaus. Das wurde auch von der anwesenden Landesvorsitzenden der WJ Baden-Württemberg, Beate Bruckner, gelobt.

Nach Jahresabschluss, Rückblick und Geschäftsbericht wurde der bisherige Vorstand entlastet. Es gab viel Lob und Dank von den Mitgliedern für das Engagement des Vorstands. Danach wurde wie üblich ein neues Vorstandsteam für das Jahr gewählt. Neuer erster Vorsitzender ist Philipp Gotterbarm und stellvertretender Vorsitzender ist Martin Herrmann. Die Vorsitzenden werden unterstützt durch die Vorstandsmitglieder Anna Schäfer, Antonios Kasdaglis und Marcel Speth und bilden das Vorstandsteam 2020. Mit der Neuwahl und den Ausblick in das Jahr 2020 war der offizielle Teil, die Jahreshauptversammlung, beendet.

Nach einer kurzen Pause und einem Abstecher zum Weihnachtsmarkt startete die Weihnachtsfeier im Kreise der Mitglieder, Freundeskreismitglieder und Freunden der Wirtschaftsjunioren Bodensee-Oberschwaben im Gewölberaum des Mohren. Der feierliche Rahmen wurde genutzt um den besonderen Einsatz von fünf Wirtschaftsjunioren mit einem JAM-Star zu ehren. JAM-Stars, eine Auszeichnung für engagierte Mitglieder, wurden verliehen an Michèle Garre, Serkan Akkus, Antonios Kasdaglis, Martin Herrmann und Marcel Speth.

WJ engagieren sich für „Leistung und Chance“

04.12.2019 - Das Förderprogramm „Leistung und Chance“ der Friedrich Schiedel-Stiftung unterstützt junge Geflüchtete auf ihrem Weg in den Beruf. Besonders motivierte und engagierte junge Menschen, die eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren oder anstreben konnten sich vor eine Jury präsentieren, um finanzielle Unterstützung zu erhalten. Gemeinsam mit Paten aus der Wirtschaft der Region bereiten die Geflüchteten einen Karriereplan vor. Im Dezember 2019 haben drei Wirtschaftsjunioren als Paten am Programm teilgenommen und drei jungen Bewerberinnen & Bewerber fit für den Auswahltag gemacht. Alle drei konnten erfolgreich in die Stiftung aufgenommen werden und erhalten nun finanzielle Unterstützung, unter anderem für Nachhilfeunterricht, Fahrtkosten oder Laptops.

40 Jahre Salemer Gespräche

11.10.2019 – Am 11. Oktober 2019 stand bei den Wirtschaftsjunioren Bodensee-Oberschwaben ein feierliches Jubiläum an: die Salemer Gespräche fanden zum 40. Mal statt. Die Wirtschaftsjunioren und Gäste konnten eine spannende Podiumsdiskussion in der Schloss-Schule Salem verfolgen. Thema des Abends war: Fachkräftemangel – was macht Arbeitgeber langfristig attraktiv für qualifizierte Arbeitskräfte der Generation Z.
Ein Video des feierlichen Jubiläums der 40. Salemer Gespräche vom 11. Oktober 2019:

Die Salemer Gespräche haben eine lange Tradition in der Region Bodensee-Oberschwaben. Seit 1980 organisieren die Wirtschaftsjunioren Bodensee-Oberschwaben dieses hochkarätige Event zu dem alle IHK-Mitglieder des Kreises und weitere Persönlichkeiten aus der Region eingeladen werden.
In diesem Jahr haben die die WJ eine Experten-Runde zum hochaktuellen Thema "Fachkräftemangel" eingeladen. Die Podiumsdisussion fand mit über 300 Gästen in den ehrwürdigen Räumen der Schloss-Schule Salem statt. Das Thema Fachkräftemangel beschäftigt viele der teilnehmenden Firmen. Der Teilaspekt, wie man heute junge Fachkräfte erfolgeich akquiriert und bindet, wurde in dem Impulsvortrag von Lorenz Schlotter, Wirtschaftssoziologe und HR-Berater, aufgegriffen und das anschließende Podium tauschte angeregt die Erfahrungen aus.

Presseberichte
https://www.schwaebische.de
https://www.suedkurier.de